Thailändische Visabestimmungen

Wir empfehlen Ihnen dringend die thailändischen Visabestimmungen sehr genau zu beachten. So ersparen Sie sich Ärger in ihrem Urlaub oder zu einem späteren Zeitpunkt, fall sie wieder einmal ein Visum beantragen möchten. So ist zum Beispiel Overstay (Überschreitung der erlaubten Aufenthaltsdauer) kein Kavaliersdelikt. Es werden nicht nur 500,- Baht pro Tag Überschreitung fällig, es wird auch im Computersystem vermerkt und kann bei einem neuerlichen Antrag für ein Visa zur Ablehnung des Selben führen.

Visa on arrival:

High speed Personenfaehre nach Don SakFür einen Aufenthalt bis zu 30 Tage benötigt man ein Visa on arrival, welches Europäer am Flughafen kostenlos bei der Passkontrolle eingestempelt bekommen. Wer während seines Aufenthaltes in Thailand auch Nachbarländer besuchen möchte, muss auf folgendes achten. Beim Verlassen des Landes verfällt das Visa on arrival, auch wenn der eingestempelte Zeitraum noch nicht erreicht wurde. Wer vor Ablauf der 30 Tage in ein Nachbarland ausreist, bekommt bei der Rückkehr noch einmal weitere 15 bzw. 30 Tage Verlängerung des Visas. 30 Tage bekommt man jedoch nur, wenn man entweder über einen Flughafen einreist oder Bürger eines der folgenden Länder ist und einen gültigen Reisepass besitzt. England, USA, Japan, Deutschland, Frankreich, Kanada und Italien.

Touristen Visum: (Für diejenigen unter Ihnen die einen längeren Aufenthalt planen interessant)

Benötigte Dokumente für den Touristen Visaantrag:

Falls Sie einen längeren Aufenthalt als 30 Tage in Thailand planen, müssen Sie ein Tourist Visa bei der Thai Botschaft oder dem Konsulat im Heimatland beantragen. Die Bestimmungen dafür werden sehr strikt behandelt. Mit einem Tourist Visa bekommen Sie eine Aufenthaltsgenehmigung für 60 Tage, die man bei der Einwanderungsbehörde (Immigration Office) vor Ort, gegen Gebühr, um 30 Tage verlängern kann (Die Verlängerungsgebühr wird im Immigration Office bezahlt. ca. 1900,- THB). Falls Sie während des Aufenthalts auch Nachbarländer besuchen wollen brauchen Sie unbedingt ein Tourist Visa mit multiple entry (mehrfacher Einreise), da sonst bei einer Ausreise ihr Tourist Visa verfällt, auch wenn die Aufenthaltsdauer noch nicht erreicht wurde.Wat Play Laem auf Samui

Fuer einen Aufenthalt von mehr als insgesamt 90 Tagen muss man mit dem Touristenvisum mit multiple entry vor Ablauf dieser Zeit das Koenigreich verlassen und bekommt dann am selben Tag bei der Wiedereinreise eine erneute Aufenthaltsgenehmigung für weitere 60 Tage, die dann auch wieder um 30 Tage verlängert werden kann. Man kann 3 mal das Touristenvisum hintereinander bekommen, danach muss man für minsestens 6 Monate in sein Heimatland ausreisen um wieder ein Tourist Visa zu bekommen oder man muss ein Non Immigrant Visa ausserhalb von Thailand beantragen.

Aus eigener Erfahrung empfehlen wir für diese Visa Verlängerungsausreise (Border bounce) von Koh Samui aus die Dienste von HDVisa Thailand in Nathon in Anspruch zu nehmen. Sie fahren früh morgens von der Insel Koh Samui ab und sind am späten Nachmittag wieder zurück. Die Fahrt ist bestens organisiert und Sie selbst müssen Fischerboote bei Sonnenuntergang sich um nichts kümmern.

Benötigte Dokumente für die Verlängerungsausreise:

Ungiftige BaumschlangeWir sind bemüht unsere Seite immer aktuell zu halten. Wir können aber keine Garantie für die Richtigkeit übernehmen, da sich die Bestimmungen in Thailand sehr schnell ändern können. Bitte überprüfen sie die Angaben auf den online Seiten der thailändischen Immigration Behörde.

Mehr Informationen auf den folgenden Webseiten:

Visa on arrival - Thai Immigration

Tourist Visa - Thailand Legal Services

HDVisa Thailand in Nathon auf Koh Samui

<< Zurueck zu allgemeine Informationen

nach oben zum Anfang der Seite